Vorwort

von Christine Brinkmann, Programmplanerin für den Bereich Politik & Gesellschaft im zakk und Mitkoordinator des Projekts „Straßenleben“

An bekannten Plätzen wie der Kö, der Altstadt oder dem Hauptbahnhof bleiben vielen Menschen besondere Blickwinkel verborgen. Seit einem Jahr gibt es daher einen Stadtrundgang der besonderen Art mit fiftyfifty-Verkäufer_innen. Gemeinsam mit armen und wohnungslosen Stadtführer_innen, die die Landeshauptstadt aus einer anderen Lebenswelt kennen, werden diese Orte für Interessierte nun offen gelegt. Dieses Projekt von zakk und fiftyfifty stellte sich schnell als ein erfolgreiches Projekt heraus, so dass wir es nun mit dieser Broschüre erweitern möchten.
In Düsseldorf geht die Schere zwischen Armut und Reichtum immer weiter auseinander. 50 % der Bewohner_innen dieser Stadt haben Anspruch auf Mietzuschüsse. Und die Schätzungen gehen von mehr als 1.000 wohnungslosen Menschen aus.
Dies ist eine Stadt in der es höchste Zeit ist, Missstände und die Lebensrealitäten der Menschen und ihrer Orte (in) der Gesellschaft aufzuzeigen. Wir freuen uns, mit den Stadtrundgängen und dieser Broschüre einen weiteren Beitrag hierzu leisten zu können.